Studiengänge

 

Studiengänge

  

Bachelor- und Masterstudiengänge:

Bachelor Informatik (B.Sc.): Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 6 Semester

Die Informatik ist eine verhältnismäßig junge Wissenschaft, die sich ständig weiterentwickelt. Im Mittelpunkt des Studiums stehen Methoden und Verfahren zur ingenieumäßigen Entwicklung von Softwaresystemen. Informatiker sollen außerdem mit den wichtigen Technologien der Programmentwicklung vertraut werden, mit ihrem Einsatz in System- und Anwendungsprogrammierung sowie mit Rechnernetzen und Datenbanken.

Bachelor IT-Servicemanagement (B.Sc.): Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 6 Semester

Im Studiengang IT-Servicemanagement (B.Sc.) vermitteln wir spezifische Kenntnisse im Bereich IT-Services. Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie ihre IT-Leistungen und Prozesse selber erbringen oder outsourcen sollen. Wenn IT-Services auf Dienstleister verlagert werden spielt die Vertragsgestaltung, Erfolgsmessung und Steuerung der Dienstleister eine wichtige Rolle. Im Studiengang lernen Sie auch mit Fragestellungen dieser Art umzugehen. Sie erwerben ein fundiertes IT-Wissen, das Sie befähigt IT-Prozesse effizient zu gestalten, zu steuern und zu kontrollieren. 

 

Das Studium in der Informatik

 

Bachelor Mobile Computing (B.Sc.): neu ab WS 2013/14 Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 6 Semester

Der bundesweit neue Studiengang vermittelt die Grundlagen in den Bereichen App-Programmierung, IT-Architekturen, Vernetzung, Sensor- und Funktechnik, IT-Sicherheit und vieles mehr. Individuelle Vertiefungen sind möglich unter anderem in den Bereichen Webtechniken, Mobilität in Netzen, eingebettete Intelligenz, Mobile Business und Sicherheit in mobilen Umgebungen.

Bachelor Multimedia-Marketing (B.Sc.): Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 6 Semester

Im Studiengang Multimedia-Marketing (B.Sc.) vermitteln wir spezifische Marketingkenntnisse im Bereich der neuen Medien, die für die Kommunikation und die Vermarktung über das Internet und mobile Endgeräte heute immer wichtiger werden. Sie lernen sowohl technische Inhalte, z.B. der Programmierung kennen, sie beschäftigen sich aber auch vertiefend mit Inhalten der Mediengestaltung und des Einsatzes bestimmter Gestaltungs-Tools. Darüber hinaus lernen Sie Marketingkonzeptionen zu entwickeln und umzusetzen sowie die Organisation, das Projektmanagement und Controlling z.B. von Online Maßnahmen zu realisieren.

Bachelor Wirtschaftsinformatik (B.Sc.): Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 6 Semester

Die Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinäres Fachgebiet. Sie befasst sich mit den Aufgaben und Möglichkeiten von Computeranwendungen in der Industrie und im Dienstleistungsbereich. Der Trend, möglichst viele Geschäftsprozesse durch Informationstechnik zu optimieren, ist ungebrochen. Deshalb haben Absolventen/innen gute Berufschancen: sie kombinieren Fachwissen aus Betriebswirtschaft, Informatik und Wirtschaftsinformatik und nehmen so eine wichtige Schnittstellenfunktion wahr.

 

Masterstudiengang:

Master Angewandte Medieninformatik (M.Sc.): Immatrikulation zum Wintersemester, Regelstudienzeit 4 Semester

Integraler Teil der Wachstumsbereiche unserer modernen Informationsgesellschaft ist eine Kommunikation und Informationsverarbeitung über Netzwerke wie das Internet, wo Anwendungen und -Dienste mit umfangreichen Interaktionsmöglichkeiten und Funktionalitäten auf der Basis von vielfältigen, hochqualitativen Medien bereitgestellt werden.
In dem Masterstudiengang Angewandte Medieninformatik werden Experten ausgebildet, welche komplexe, multimedial hochwertig ausgestaltete Anwendungen und Dienstleistungen konzipieren und realisieren können. Hierzu werden im Pflichtbereich zunächst Fach- und Methodenkenntnisse aus den Bereichen der Kommunikation über Netzwerke, der Webentwicklung und der multimedialen Produktion vermittelt.
Neben diesen allgemein erforderlichen Kompetenzen können stärker informatisch geprägte Vertiefungen aus den Bereichen der Wissensverarbeitung und der verteilten Systeme oder stärker anwendungsorientierte Vertiefungen aus den Bereichen der Kommunikation und der Wirtschaftsinformatik hinzugenommen werden.